«Nein zum missratenen Energiegesetz»

03.11.21|

Am 28. November kann im Kanton Zürich über die künftige Ausrichtung der Energie- und Umweltpolitik mitbestimmt werden. Im Kern geht es um die Grundsatzfrage, ob diese auch in Zukunft auf den liberalen Prinzipien Freiwilligkeit, Selbstverantwortung und Innovation beruhen soll oder ob bürokratische Vorschriften, staatliche Zwängereien und Technologieverbote die Zürcher Energiegesetzgebung prägen sollen.